Druckdatenerstellung

Was sollte man beachten?

Beschnitt
Legen Sie jede Seite mit 3 mm Zugabe für den Beschnitt an um weiße Ränder zu vermeiden. Ausnahme sind Leinwandbilder.

Komprimierung
Komprimieren Sie ihre Datenordner vor dem Versand mit einem üblichen Komprimierungsprogramm.

Dateinamen
Wandeln Sie bei Mail- oder Upload-Versand die deutschen Umlaute wie ä, ö ,ü oder ß  im Dateinamen möglichst in ae, oe, ue oder ss um.
Lassen Sie Leerschritte / spaces / Wortzwischenräume bitte weg oder nehmen Sie statt dessen einen _Unterstrich _
Beispiel: max_muster_leinwand_60x80cm.jpg

Datenversand
• Daten per eMail – Sie können uns Ihre Daten (bis 50 MB) jederzeit mailen.
• Datenupload – Sie können Ihre Daten direkt auf unseren Server speichern - fragen sie nach unseren Zugangsdaten.
• Datendownload – Teilen Sie uns Ihren Link oder Zugang mit, wir holen uns die Daten per download auch gerne ab.
• Postsendungen – Selbstverständlich können Sie uns Ihre Daten auch Per post senden oder direkt vorbei bringen. Speichern Sie ihre Daten einfach auf CD, DVD oder USB-Stick.

Farben
Bilder und Grafiken möglichst im CMYK-Farbraum ISO-Coated oder im RGB-Farbraum  ECI-RGB abspeichern.
Sonderfarrben, HKS- oder Pantone-Farben am besten im CMYK-Modus anlegen. Bitte beachten Sie, das Monitorfarben für die Farbbeurteilung nicht immer relevant sind.

 

Auflösung
Bei reinen Bilddaten (jpg, tiff) reicht eine Auflösung von 100 dpi (min. 72 dpi) im Endformat. Bei größerem Betrachtungsabstand reichen oft schon 72 dpi im Endformat.
Bei Collagen (Bilder und Grafik oder Schrift) aus einem Bildbearbeitungsprogramm heraus empfehlen wir ein Auflösung von 125 dpi im Endformat.
Bei übergroßen Formaten können Sie die Datei auch im Verhältnis 1:10 anlegen, die Auflösung sollte dann entsprechend 1000–1250 dpi (min. 720 dpi) sein.
Reine Vektordaten (Grafik oder Logo z.B. aus  Illustrator, Freehand, Coreldraw) sind beliebig skalierbar.

Datenformate
Sie können uns Ihre Daten in folgenden Formaten zukommen lassen:
• TIFF – Sie können Ihre Daten als .tif abspeichern. Eine LZW-Komprimierung ist kein Problem.
Überflüssige Masken und Ebenen bitte löschen. Ebenendateien bitte auf die Hintergrundebene reduzieren - das spart Speicherplatz.
• JPG – Wenn Sie ihre Daten als .jpg abspeichern, sollte immer mit max. Qualität abgespeichert werden. Das minimiert den Qualitätsverlust und ist bei vielen Druckerzeugnissen kaum sichtbar.
• Photoshop-EPS – Kodierung: JPEG, maximale Qualität
• EPS – Vektordaten können Sie als .eps abspeichern. Schriften sollten vorher in Zeichenwege/Kurven umgewandelt werden. Bei einer weißen Grundfläche legen sie um das Motiv eine feine farbige Haarlinie.
• PDF – Speichern Sie ihre Daten als PDF/x3 version 1.3 ab.
Wichtig: Wenn  Sie im Verhältnis 1:10 gearbeitet haben: Deaktivieren Sie die Komprimierung für Bilder.
Infos zum Auftrag wie Stückzahl, Konfektionierung etc. gehören nicht ins Motiv. Weitere Dateiformate oder ”offene“ Daten sind nach Absprache natürlich möglich.

HELP
Sollten Sie sich unsicher sein, rufen Sie uns an.
Telefon: 069 - 850 926 829. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und bearbeiten bei ”offenen“ Daten auch gerne Teile Ihres Jobs.